Danke!

Die besonderen Weihnachtstage sind vorbei. Wir hoffen, Sie konnten auf eigene Weise die Tage gestalten und die Botschaft in Ihrem Leben wahrnehmen. Vieles war so ganz anders, als wir es uns gewünscht hätten. Manches haben wir schmerzhaft vermisst. Anderes, Neues wurde ausprobiert und ist entstanden. Dafür möchten wir DANKE sagen!

"Eine Seite Freude schenken" - Grüße aus den Gemeinden an die beiden Pflegeeinrichtungen

Unsere Kirchen...

... waren geöffnet und weihnachtlich geschmückt mit Christbaum und Krippen. Viele sind gekommen, um die ganz unterschiedlichen Szenerien anzuschauen, eine Kerze zu entzünden und zu beten. Herzlichen Dank allen, die den Raum hergerichtet haben und sich an unterschiedlicher Stelle engagierten.

Ein Weihnachtsmoment am offenen Fenster ...

Vielleicht haben Sie ja auch an Heiligabend um 17.15 Uhr das „Stille Nacht“ mitgesungen oder auf einem Instrument gespielt. An viele Orten waren Gesang oder auch Instrumente zu hören. Die so entstandene Verbundenheit hat einen Weihnachtsmoment der ganz anderen Art geschenkt. Herzlichen Dank an alle, die Türen, Fenster und Herzen geöffnet und mitgemacht haben.

Eine Seite Freude schenken...

Auch unsere ökumenische Aktion „Eine Seite Freude schenken“ wurde gut angenommen. Schön zu sehen, wie unterschiedlich die Grüße an die beiden Seniorenheime gestaltet wurden, gemalt von Kinderhänden oder liebevoll geschrieben von Erwachsenen. Danke allen, die mitgemacht haben!

Segen bringen - Segen sein...

Auch die Sternsinger versuchten Wege zu finden, wie der Segen in die Häuser kommen kann und die Anliegen des Kinderhilfswerkes nicht vergessen werden. Herzlichen Dank allen Eltern und Kindern, die sich auf den Weg gemacht haben und den Organisatorinnen der Aktion vor Ort!